Konfigurationen des Unheimlichen Medien und die Verkehrung von Leben und Tod in Elfriede Jelineks Theatertexten

Elisabeth Günther

  • Description
Authors and Corporations:
Type of Resource:
Buch, Text
Dissertation Note:
Dissertation, Universität Hamburg
published:
Bielefeld transcript [2018]
Physical Description:
1 Online-Ressource (405 Seiten)
RVK Notation:
GN 6721 Find Similar Items
Sekundärliteratur.
Germanistik. Niederlandistik. Skandinavistik
Deutsche Literatur
Moderne II: 1946 - 1990
Literaturgeschichte
Einzelne Autoren
Autoren J
Jelinek, Elfriede
Sekundärliteratur.

Summary:
Der Begriff des »Unheimlichen« birgt einiges Potenzial, um aktuelle Diskurse über die fortschreitende Technisierung unserer Gesellschaft auf den Punkt zu bringen. Vor diesem Hintergrund untersucht Elisabeth Günther eine Auswahl an Theatertexten von Elfriede Jelinek und fokussiert dabei insbesondere die beiden für deren Werk zentralen Topoi der Medien und des Untoten.Hierzu zieht sie neben den traditionellen psychoanalytischen Bezügen zum Unheimlichen-Begriff verschiedene Theoriediskurse zu Fragen der Wirklichkeitsherstellung heran, wie sie u.a. im Kontext der Denkansätze von Jacques Derrida und Jean Baudrillard geführt werden. Jelineks virtuoses Spiel mit der Verkehrung von Belebtheitsverhältnissen entpuppt sich dabei als differenzierte Kritik an der gegenwärtigen Mediengesellschaft
Elfriede Jelinek and the uncanny - this book reveals the virtuous play with relations of popularity in her theatre work as a nuanced critique of contemporary media society
ISBN:
9783839437346
9783837637342
3837637344
3839437342
Erscheint auch als:
Günther, Elisabeth, Konfigurationen des Unheimlichen, Bielefeld : transcript, 2018, 405 Seiten
Data collection:
Lokale HMT-Bestände
Internformat